Yoga (Joga) in entspannter Atmosphäre genießen

Foto zu Yoga (Joga) in entspannter Atmosphäre genießen
Yoga (Joga) in entspannter Atmosphäre genießen

Eine entspannte Atmosphäre – notwendig für Yoga (Joga)

Unter Frauen und Männern erfreut sich Yoga (Joga) einer ungebrochenen Beliebtheit. Die Entspannungstechniken helfen ihnen vor allem im hektischen Alltag dabei, Stress abzubauen und inneren Frieden zu finden. Umso wichtiger ist deshalb auch, dass sie die Übungen nicht zu Hause vor dem Fernseher ausüben, sondern in einer ruhigen und somit entspannten Atmosphäre.

Egal, ob du einen Yoga-Kurs besuchst oder in den eigenen vier Wänden deinen täglichen Übungen nachgehen möchtest – wichtig ist in jedem Fall, dass du eine Umgebung wählst, in der du richtig abschalten kannst. Zum Beispiel in einem eigenen Yoga-Raum, den du zu Hause schaffen kannst. Welche Voraussetzungen er erfüllen sollte, damit du die nötige Ruhe darin findest, verrate ich dir im nächsten Abschnitt.

Tipps für eine entspannte Atmosphäre im eigenen Yoga-Raum

  1. Der Rückzugsort: Wichtig ist nicht nur, dass du eine ruhige Ecke findest, in der du deine Yoga-Praxis ausführen kannst. Auch wenn du mithilfe eines Raumtrenners dein eigenes Reich schaffst, so können dadurch andere Geräusche oder Mitbewohner nicht ausgeblendet werden. Daher solltest du einen Ort finden, in den du dich zurückziehen und die Tür zumachen kannst.
  2. Die Gestaltung: Ein leerer Raum mit grauen Wänden regt nicht gerade dazu an, sich zu entspannen. Daher kannst du dir mit praktischen Hilfsmitteln (u. a. Blumen und Pflanzen, Kissen und Decken) deine eigene Wohlfühlatmosphäre schaffen. Auch eine helle und freundliche Wandfarbe kann die nötige Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen.
  3. Die Beleuchtung: Wenn der Raum tagsüber lichtdurchflutet wird, brauchst du keine zusätzlichen Lampen. Am Abend jedoch ist es besser, wenn der Raum nicht zu dunkel ist. Leuchte den Raum mit kleinen Lampen aus oder entscheide dich für einen Deckenfluter, den du nach deinem Geschmack dimmen kannst. Eine große Auswahl an Lampen findest du im Internet.
  4. Die Atmosphäre: Je nachdem, ob du die Stille vorziehst oder leise Musik im Hintergrund wünscht, kannst du dir deine eigene gemütliche Atmosphäre schaffen. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Straßenlärm und andere Geräusche ausgeblendet werden, damit du dich voll und ganz auf deine Yoga-Übungen konzentrieren kannst.

Bildquelle: © Digital Vision/Photodisc/Thinkstock

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Yoga (Joga) in entspannter Atmosphäre genießen” mit 1 – 5 Sternen.

One Reply to “Yoga (Joga) in entspannter Atmosphäre genießen”

  1. Jan schrieb am Uhr:

    Hallo Walter,
    ein sehr schöner Artikel. Prima, daß Du hier auch die Beleuchtung nicht vernachlässigst. Ich vermisse allerdings in diesem Zusammenhang einen kleinen Ausflug in die unterschiedliche Wirkung von Licht, beziehungsweise von farbigem Licht. Damit kann man nicht nur die Atmosphäre unterstützen, sondern auch gezielt Ruhe und Gelassenheit unterstreichen. Besonders geeignet sind beispielsweise gelbe LED Lampen. Insgesamt ist hier der Tipp, den Blauanteil gering zu halten. Also beispielsweise gelbes Lampenlicht oder warme-weiße LED Lampen wie diese hier.
    Eine kleine Kurzinfo in Bezug auf unterschiedliche Lichtbedürfnisse tagsüber und am Abend gibt’s hier. Ist ganz gut und übersichtlich zusammengefasst. Davon unabhängig, toller Blog. Ich freue mich auf mehr! Liebe Grüsse, Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*