Warum Yoga (Joga) heutzutage wichtiger ist als je zuvor

Bild zu Warum Joga heutzutage wichtiger ist als je zuvor
Yoga (Joga) ist heutzutage wichtiger ist als je zuvor!

Immer mehr Menschen sind von Yoga fasziniert. Vor allem, weil dadurch nicht nur der Körper, sondern auch die Seele und der Geist in Einklang stehen. Vor allem in den westlichen Ländern ist dieser Weg sehr beliebt.

Yoga (Joga) – heute wichtiger ist als je zuvor

Es gibt unzählige yogische übungen, die das Ziel verfolgen, den ganzen Körper in Einklang zu versetzen. Darunter versteht man nicht nur den Körper, sondern auch die Seele sowie den Geist. Primär erlebt dieser Einklang von Körper, Seele und Geist in den westlichen Ländern immer mehr Bedeutung.
Viele Yoga-Lehrer vermitteln in unterschiedlichen Einheiten die Bedeutung und Umsetzung von Yoga.
Oftmals findet eine Kombination statt. Zwischen Phasen der Tiefenentspannung und gezielter Atemübungen sowie Meditationsübungen steht Yoga im Einklang mit den Menschen. Durch diese Kombination ist es möglich, dass das Zusammenspiel zwischen dem Geist, Körper, der Seele und der Atmung verbessert wird. Der Mensch fühlt sich erholt und konzentriert. Das ist auch das Ziel von Yoga. Die Hauptprämisse liegt in der Verbesserung der Vitalität sowie auch bei der inneren Ruhe. Der Aspirant soll eine innere Gelassenheit erlernen, die er dann gezielt in die Praxis umsetzt.

Das Leben mit Yoga (Joga)

Wurzeln und Ursprung der dieser Lehre liegen Jahrhunderte zurück. Zu Beginn der Umsetzung galt es eine Selbstvervollkommung zu erzielen. Das bedeutet, dass der Yoga-Schüler seine Begierden zügelt und andererseits diverse Methoden anwendet, um eine Reinigung von Geist, Körper und Seele zu erzielen. Auch heute ist dieser spirituelle Gedanke noch weit verbreitet. Viele Lehrer vermitteln noch immer die spirituelle Vorgehensweise dieser Geisteshaltung, die aus dem asiatischen Raum, konkret aus Indien, stammt und auch dort ihre Wurzeln hat. Auch wenn Yoga einen spirituellen Hintergrund hat, ist es dennoch – wie bei vielen Dingen im Leben – eine Interpretationssache. Während viele Lehrer und Trainer den spirituellen Gedanken in den Vordergrund stellen, gibt es wiederum andere, die eine andere Sichtweise – und somit auch Herangehensweise – lehren.

Joga – eine jahrhundertelange asiatische Entspannungsübung

Die Tradition besagt, dass vor allem spirituelle und auch vorwissenschaftliche Elemente dafür verantwortlich sind, dass der Schüler eine perfekte Kombination aus Körperhaltung sowie Bewegungsabläufen erzielt. Des Weiteren erlebt er eine komplett neue Konzentrationsstärke sowie eine gleichmäßige Tiefenatmung. Dies erreicht er durch sogenannte Mantras – das sind unter anderem Meditationsworte oder auch Klangsilben – oder auch durch Mudras. Mudras sind gezielte Körperhaltungen mit diversen Handgesten oder Bandhas, dem sogenannten Fingeryoga. Durch diese Übungen stimuliert der Aspirant die Kundalini – die sogenannte Lebensenergie. Die Umsetzung der gewonnen physischen Energie ist einer der Gründe, warum die Empfehlung vorrangig lautet, die Übungen nur mit einem erfahrenen Meister zu vollführen. Viele Yoga-Schüler versuchen zu Beginn im Selbstversuch die Übungen zu absolvieren, doch das führt oft zu Enttäuschung oder einer falschen Ausübung wie Auslegung der Übungen.

Quelle: fitundgesund.at – das Gesundheitsportal

Abschließend noch einige Literaturhinweise

Weitere Imformationen zum Thema sowie kostenlose Leseproben meiner eBook-Ratgeber bzw. Skripten (in Heftmappe) findest du unter folgendem Link:
Zu weiteren eBooks HIER klicken!

Informationen speziell zum Thema Meditation findest du in meinem eBook-Ratgeber bzw. Skriptum “Meditation – der Weg zum Selbst”.
Zur kostenlosen Leseprobe HIER klicken!

Um mehr über mich bzw. auch über die vier als klassisch bezeichneten Yoga-Pfade zu erfahren, empfehle ich dir das folgende Buch (gibt’s auch als eBook):
“Yoga lehren ist nicht schwer – ein Yogi zu sein dagegen schon!”
Weitere Infos sowie Kundenrezensionen (klick!)

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Warum Yoga (Joga) heutzutage wichtiger ist als je zuvor” mit 1 – 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*