Stress!? – Dass ich nicht lache! – 6 Stress-Killer Tipps

Stress!? - Dass ich nicht lache! - 6 Stress-Killer Tipps

Wie alles im Leben hat auch Stress mindesten zwei Seiten, nämlich eine positve und auch eine negeative. Allerdings wird sich zuviel (negativer) und vor allem andauernder Stress nicht unbedingt positiv auf deine Gesundheit auswirken.
Erfahre daher im Folgenden 6 Stress-Killer Tipps, damit auch du in Zukunft von dir behaupten kannst: “Stress!?Dass ich nicht lache!

Stress-Killer Tipp Nr. 1 – Lass los vom Alltag!

Mit Alltag meine ich all jene (bereits zur Gewohnheit gewordenen) täglichen Verrichtungen, wie z. B. das Aufstehen (zu einer bestimmten Uhrzeit), Frühstück, zur Arbeit, die Arbeit selbst, wieder nach Hause, Abendessen, fernsehen, schlafen – wieder aufstehen, Frühstück, zur Arbeit und sofort …

Wie sich unschwer erkennen lässt, handelt es sich dabei um einen Kreislauf, den du mit einem Hamsterrad vergleichen kannst. Solange du rennst (wie der Hamster in seinem Rad), bist du im Kreislauf gefangen. Daher: Raus aus dem Rad (= Alltag) und einmal etwas Anderes (= Neues) tun.
Der Anfang dabei ist immer am schwierigsten! Doch, wenn du es einmal geschafft hast aus dem erweähnten Kreislauf auszubrechen, wirst du die wohltuende Wirkung spüren und du hast begonnen dem Stress den Kampf anzusagen.

Stress-Killer Tipp Nr. 2 – richtige Ernährung

Hier stellt sich nun die Frage: “Was ist richtige Ernährung?” – Was für deinen Einen richtig ist, kann für den Anderen grundfalsch sein.
Allerdings gibt es hier ein paar Erkenntnisse, wie z. B.

  • Zucker reduzieren
  • Fett einschränken
  • weniger tierische Produkte
  • Alkoholkonsum mindern
  • wenig Salz
  • etc.

Dafür jedoch mehr

  • Obst und Gemüse (also pflanzliche Produkte)
  • würzen mit Kräutern (anstelle von Salz etc.)
  • Vollkorn-Produkte
  • Getreide
  • viel Wasser trinken
  • etc.

Da das Meiste ohnehin bekannt sein dürfte, verzichte ich darauf hier näher ins Detail zu gehen. Ich möchte dich jedoch in Zusammenhang mit Ernährung auf die folgenden Beiträge verweisen:

Stress-Killer Tipp Nr. 3 – ausreichender Schlaf

Auch hier stellt sich für manch Einen die Frage: “Wieviel ist ausreichend?”
Grundsätzlich wird behauptet, dass etwa acht Stunden (also etwa von 10 Uhr abends bis 6 Uhr morgens) optimal sein sollen.
Ich behaupte, dass es sich dabei um eine individuelle Angelegenheit handelt. Manchem reichen vier Stunden, anderen wieder sind acht Stunden zu wenig.
Spüre selbst, wie du dich nach so und so vielen Stunden Schlaf fühlst und bekomme so ein Gespür für die für dich angemessene und vor allem (den Stress betreffend) notwenige Schlafzeit.
Bist du ein Morgen-Muffel, so unterbrich auch hier den unter Pt. 2 erwähnten Kreislauf. Beginne den Tag (gleich nach dem Aufstehen und vor dem Frühstück) mit etwas Gymnastik, Atemübungen oder wenn du dir mehr Zeit gönnst, mit laufen (siehe hierzu auch unter “Stress-Killer Tipp Nr. 4″).
Kämpfst du mit Einschlafschwierigkeiten, lies doch den folgenden Beitrag:
Einschlafschwierigkeiten? – Schluss damit! – Einschlafen sofort!

Stress!? - Dass ich nicht lache! - Stress-Killer Tipps

Stress-Killer Tipp Nr. 4 – entspanne dich schnell!

Um den eingangs erwähnten Kreislauf zu unterbrechen, kannst du dich zwischendurch immer wieder kurz entspannen. Du kannst dich dazu recken und strecken (um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen), kurz deinen Arbeitsplatz verlassen, um dabei an ganz etwas anderes zu denken oder zu tun als deine gerade durchgeführte Arbeitstätigkeit (z. B. ein dich von deiner Arbeit ablenkendes Telefonat zu führen, wenn möglich (in einer deiner Pausen) hinaus in die Natur etc.).

Schlafe, auch während deiner Arbeitszeit! – Ob du es glaubst oder auch nicht, in manchen Firmen ist das durchaus legitim, den dort haben die Firmenleiter bereits erkannt, dass einige Minuten Schlaf zwischendurch nicht nur den Stress killen, sondern dass dies einer effektiveren Arbeitsleistung förderlich ist.
Riskier’s einfach, deinen Chef daraufhin anzusprechen!
Da ich zum Thema “Entspanne dich schnell” bereits einen Beitrag veröffentlicht habe, möchte ich dich hiermit auf diesen Beitrag verweisen; er trägt den Titel “Entspannen richtig, schnell und zwischendurch!
In diesem Beitrag findest du auch einige kostenlose eBook-Ratgeber zum Download.

Stress-Killer Tipp Nr. 5 – Lache!

Abschließend noch zum Titel dieses Beitrag, nämlich “Stress!? – Dass ich nicht lache!” – Ja, und warum auch nicht? –
Lege dich am besten auf den Rücken (um die Bauchmuskeln zu entspannen), denke an etwas Lustiges (ein Erlebnis, eine Szene aus einem Film oder Theaterstück etc.) und beginne zu lachen.
Wirf die Flinte nicht gleich ins Korn, sollte es auf Anhieb nicht funktionieren.

Dir ist (gerade) nicht zum Lachen bzw. du hast überhaupt nichts zum Lachen? Dann lache trotzdem. Tue einfach so, als ob du lachen würdest. Nach einigen Minuten beginnt dein Unterbewusstsein zu glauben, dass du tatsächlich was zum Lachen hast und es wird dich unterstützen.

Ja, und warum nicht gemeinsam lachen? –
Ermuntere (d)einen FreundIn, LebensgefährtIn etc. mitzumachen. Gemeinsam geht meistens alles besser.
Wenn dir zu Beginn das alles ein bisschen seltsam erscheint und du dir sogar dabei blöd vorkommst, nach einiger Zeit wird sich das legen und du wirst den Nutzen des Lachens schätzen lernen.
Ja, und sollte wirklich gar nichts helfen, lach’ einfach beim folgenden Video mit!

Stress-Killer Tipp Nr. 6
Entspanne bzw. heile dich mit Musik!

Nachdem ich diese Beitrag eigentlich schon abgeschlossen hatte, ist mir noch ein weiterer Tipp eingefallen, den ich dir auf gar keinen Fall vorenthalten möchte; es handelt sich dabei um die Medizinische Resonanz Therapie Musik.
Diese Musik wurde von dem klassischen Komponisten Peter Hübner komponiert und hat die Eigenschaft, dass sie sogar Krankheiten positiv beeinflussen kann, darunter auch Stress.
Sollten also wider Erwarten dir keine der oben erwähnten Stress-Killer Tipps geholfen haben, und sollten dich sogar schon Stress-Symptome (bzw. andere Leiden) quälen, dann klicke jetzt unbedingt den folgenden Link: Medizinische Resonanz Therapie Musik

Herzinfarkt vermeiden!

Erfahre im Folgenden, wie du dich schützen und die unangenehmen Folgen eines Herzinfarktes vermeiden kannst! Dies in verheimlichten Studien und dem Insider-Wissen der erfolgreichsten Herz-Therapeuten der Welt. Auf 950 Seiten des wohl weltweit größten Herz-Ratgebers.

Weitere Infos, was du erfolgreich zur Stärkung deines Herzens und Vermeidung von Herzinfarkt tun kannst, findest du nach Klick auf das Banner:

Medizinskandal Herzinfarkt6 Stress-Killer Tipps

Somit hoffe ich, dass ich dir ein paar wertvolle Tipps gegen den Stress bieten konnte.
Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Stress!? – Dass ich nicht lache! – 6 Stress-Killer Tipps” mit 1 – 5 Sternen.

Stress!? – Dass ich nicht lache! – 6 Stress-Killer Tipps
5 (100%) 2 Bewertung[en]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*