Die richtige Bekleidung für Yoga (Joga)

Bild 1 zu "Die richtige Bekleidung fürs Yoga (Joga)"
Die gewählte Kleidung sollte beim Yoga (Joga) vor allem bequem sein.

Im Yoga (Joga) geht es vor allem um Entspannung und Selbstfindung. Wenn dabei die Kleidung nicht richtig sitzt, nicht funktional ist und ablenkt, kann das negative Auswirkungen auf den Trainingserfolg haben. Die richtige Bekleidung für Yoga (Joga) ist also Gold wert, wenn man optimale Ergebnisse für Körper und Geist erzielen möchte.

Die richtige Bekleidung – nicht zu eng und nicht zu weit

Yoga (Joga) ist natürlich kein Sport, trotzdem schwitzt man bei richtiger Ausführung auch während der Yoga-Übungen. Am wichtigsten sind bei dieser geistig-seelischen Disziplin der Wohlfühlfaktor und die Bewegungsfreiheit. Denn die eine oder andere Übung verlangt nach dehnbarem Material, das nicht reißt. Leggings sind deshalb vor allem für Frauen eine gute Alternative. Zu enge Kleidung könnte dabei die Haut einschneiden und zu weite Kleidung störend bei der einen oder anderen Übung sein. Doch gegen einen luftigen Schnitt mit leichtem Material wie luftdurchlässigen Leinenstoff ist trotzdem nichts einzuwenden. Wer neben der Funktionalität auch auf Mode setzen möchte, findet bei Zalando eine große Auswahl an Yogakleidung. Ob Männer oder Frauen, beide Geschlechter sollten bei der Wahl ihrer Bekleidung darauf achten, dass nichts verrutscht und man nicht auf einmal mit freiem Oberkörper vor der Gruppe steht. Das wäre für beide Seiten eher unangenehm als förderlich.

Auch Schuhwerk ist im Zweifelsfall erlaubt

Bild 2 zu "Die richtige Bekleidung fürs Yoga (Joga)"
Mittlerweile gibt es Schuhe, die ein barfußähnliches Tragegefühl haben.

Eigentlich trainiert man beim Yoga (Joga) ohne Schuhwerk, doch nicht jeder fühlt sich dabei wohl. Und auch auf unebenem Boden oder bei etwas kühleren Temperaturen im Freien, ist ein Training barfuß nicht immer ideal. Als Alternative können hier Yoga-Schuhe mit einer flexiblen Sohle und einem bequemen Sitz getragen werden, denn im Gegensatz zum Laufsport sind Barfußschuhe beim Yoga nicht gefährlich. Das Tragegefühl wird von den Herstellern als barfußähnlich beschrieben und somit sollten diese Schuhe bei der Ausführung der Übungen nicht stören und den Fuß nicht zu stark belasten.
Welche Wahl du auch in Bezug auf deine Yogakleidung triffst, am wichtigsten ist, dass du dich selbst wohlfühlst und dich voll und ganz auf Atmung und Übungen konzentrieren kannst. Wenn dir das gelingt, dann war deine Wahl um die richtige Bekleidung fürs Yoga (Joga) goldrichtig.

Bildquellen:
Bild 1: © Creatas/Thinkstock
Bild 2: © Zalando

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Die richtige Bekleidung für Yoga (Joga)” mit 1 – 5 Sternen.

One Reply to “Die richtige Bekleidung für Yoga (Joga)”

  1. Pingback: Neutralschuhe - Besonderheiten dieser Schuhe (auch für Yoga?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*