Mentale Gesundheit stärken – 28 Tipps für den Alltag

Mentale Gesundheit stärken - 28 Tipps für den Alltag
Bildquelle: https://unsplash.com/photos/vCzh1jOyre8

Viele Menschen sind im Alltag mit beruflichem und privatem Stress konfrontiert. Zwar hat jeder einmal phasenweise schlechte Laune, allerdings sollte dies nicht zum Dauerzustand werden. Schon kleine Maßnahmen im Alltag können dabei helfen, die Stimmung zu verbessern, Stress zu mindern und sich allgemein gut zu fühlen.

Achtsamkeit: einfach mal durchatmen

Der Ausdruck „Achtsamkeit“ hat in letzter Zeit stark an Aufmerksamkeit gewonnen. Achtsam zu sein bedeutet, sich auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren, wodurch negative Gefühle minimiert und der Geist entspannt werden können. Gerade in Zeiten ständiger Erreichbarkeit durch Smartphones und Social Media, Reizüberflutung und steigendem Leistungsdruck wächst das Bedürfnis vieler Menschen, sich einfach mal “auszuklinken” und auf das Wesentliche zu konzentrieren. Regelmäßig kurz inne zu halten kann bereits viel bewirken – egal, ob bei einem Spaziergang, bei Atemübungen zu Hause oder mit Hilfe von Meditations-Apps.

Bessere Stimmung durch eine ausgewogene Ernährung

Gesunde Ernährung tut gut – nicht nur dem Körper, sondern auch dem Kopf. So konnten Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen der verzehrten Menge an Obst und Gemüse und dem Risikofaktor für Depression feststellen. Fermentierte Lebensmittel wie Joghurt reduzieren nachweislich Stresshormone, zuckerhaltige Lebensmittel dagegen können auf die Stimmung schlagen. Wer sich dauerhaft gut fühlen will, sollte außerdem auf übermäßigen Alkoholkonsum verzichten.

Glücklich im Job?

Der Beruf nimmt einen großen Teil unseres Lebens ein. Keine Frage also, dass sich das Arbeitsumfeld und die Zufriedenheit mit dem Job entscheidend auf die allgemeine mentale Gesundheit auswirken. Studien zeigen: Wer das Gefühl hat, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen, die zu den eigenen Fähigkeiten passt, ist glücklicher. Einen wichtigen Faktor stellt auch die sogenannte Work-Life-Balance dar. Gemeint ist ein ausgewogenes Verhältnis von Berufs- und Privatleben. Um abschalten zu können, ist es wichtig, Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit zu ziehen. Nicht zuletzt verbessern die Kommunikation mit Kollegen sowie regelmäßige Pausen nicht nur die Produktivität, sondern auch die Stimmung.

Beziehungen haben großen Einfluss auf die Psyche

Die Beziehungen zu unseren Mitmenschen beeinflussen unser Wohlbefinden ganz enorm – egal, ob es sich um Freundschaften, eine Partnerschaft oder die Beziehung zu Familienmitgliedern handelt. Aber natürlich liegt hier auch Potenzial für Konflikte, die auf das Gemüt schlagen können. In solchen Fällen lässt sich die Seele häufig erleichtern, indem Gefühle offen kommuniziert und problematische Gespräche so früh wie möglich in Angriff genommen werden.

Die Mentale Gesundheit stärken

Wie nun kannst du deine mentale Gesundheit stärken? –
28 Tipps dazu erhältst du in der folgenden Infografik des österreichischen Ottoversands.
In dieser werden diese und weitere Tipps visuell dargestellt:

Mentale Gesundheit stärken – 28 Tipps für den Alltag

Mentale Gesundheit stärken für Anfänger – ein Führer in Form einer Infografik von OTTO

Bitte klicke jetzt auf die folgenden Buttons und bewerte den Beitrag “Mentale Gesundheit stärken – 28 Tipps für den Alltag” mit 1 – 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*